Warum Gips?  Gips enthält bis zu 20% gebundenes Kristallwasser, was im Brandfalls quasi als interne  Löscheinrichtung  dient.   Hohlräume im Gipskern führten dazu, dass die oben erwähnte Oberflächentemperatur auf der  brandabgewandten Seite nur langsam steigt.   Eine F-90 Brandwand hat immer eine Mindeststärke von 100mm. F-90 Trockenbauwand als Metallständer-Wandsystem     beidseitige Beplankung mit  Gips- oder Gipsfaserplatten / zwei- oder dreilagig Innenliegende Stahlblecheinlage     zur Gewährleistung der geforderten Standsicherheit Auf Wunsch mit Dämmung     durch Einbringen von nicht brennbaren Dämmstoffen zwischen den Beplankungsebenen

BRANDWÄNDE IN TROCKENBAUWEISE

Oftmals müssen auf Grund betrieblicher Neuausrichtungen oder Umstrukturierungen Räumlichkeiten wie Produktionshallen oder Büroetagen nachträglich räumlich getrennt werden. Meistens führt dies nicht nur eine genehmigungspflichte Nutzungsänderung mit sich, sondern es werden neue notwendige Brandabschnitte geschaffen. Grundlage hierfür sind die jeweiligen Landesbauordnungen beziehungsweise die Musterbauordnung. Grundsätzlich aber müssen die herzustellenden Brandwände nach §30 MBO „zur Unterteilung von Gebäuden in Brandabschnitte ausreichend lange die Brandausbreitung auf andere Brandabschnitte verhindern“. Neben der Ausbreitung des Feuers muss ebenso der Rauch im jeweiligen Brandabschnitt gehalten werden. Brandwände müssen aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen und einem Brand mindestens 90 Minuten standhalten. Die Tragfähigkeit der Wand muss während dieses Zeitraums iund auch bei bei zusätzlicher mechanischer Beanspruchung wie durch einstürzende Bauteile immer gegeben sein. Gase dürfen die Wand nicht durchdringen. Löschwasser darf ihr nichts anhaben. Auch die Oberflächentemperatur auf der nicht vom Brand betroffenen Seite darf nicht ansteigen. Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, errichten wir für Sie dieses lebenswichtige Element: Durchdringungen für Rohre oder Kabeltrassen sind bei diesen Wänden natürlich möglich. siehe: Unser Team nimmt gerne bei Ihnen vor Ort Maß und errichtet dieses kleine Meisterwerk fachgerecht für Sie - auch im laufenden Betrieb.
Home | Impressum | Datenschutz                    Kontakt | Historie | Jobs F-90 Trockenbauwand als Metallständer-Wandsystem     beidseitige Beplankung mit  Gips- oder Gipsfaserplatten      sowohl zwei- oder dreilagig Innenliegende Stahlblecheinlage     zur Gewährleistung der geforderten Standsicherheit Auf Wunsch mit Dämmung     durch Einbringen von nicht brennbaren Dämmstoffen      zwischen den Beplankungsebenen
Warum Gips? Gips enthält bis zu 20% gebundenes Kristallwasser, was im Brandfalls quasi als interne Löscheinrichtung dient. Hohlräume im Gipskern führten dazu, dass die oben erwähnte Oberflächentemperatur auf der brandabgewandten Seite nur langsam steigt. Eine F-90 Brandwand hat immer eine Mindeststärke von 100mm.